Mittwoch, 9. September 2015

BLOGTOUR zu "Das Geheimnis des Genter Altars" von Klaus-Jürgen Wrede

Heute macht die Blogtour als 5. Station zu dem Thriller "Das Geheimnis des Genter Altars" aus dem acabus Verlag bei mir halt.




  • Die 1. Station beschäftigte sich mit dem geschichtlichen Hintergrund des Buches und dies kann man bei Heikes Sofaecke nachlesen.
  • Die 2. Station ermöglicht euch einen kurzen Einblick in die Handlung des Buches und den findet ihr auf den Blog von Catas Welt.
  • Die 3. Station findet ihr bei deepground und dort wurde sich mit dem Thema auseinandergesetzt, ob es wohl möglich sei dieses Buch zu verfilmen.
  • Die 4. Station macht bei Spiegelseelen halt und dort werden euch die Hauptprotagonisten vorgestellt.




Leider hatte die Post bzw. der Postbote was gegen mich, so dass ich eine gefühlte Ewigkeit auf das Buch warten musste. Aus diesem Grund hab ich meinen Blogtourbeitrag mehrfach umgeschmissen und mich dann entgültig damit beschäftigt WIESO ich das Buch den lesen will bzw. eben auch was mich so neugierig daran gemacht hat.

Ich lese ja nicht nur ein Genre, sondern eben doch sehr bunt gemischt. Die Handlung bzw. der Klappentext muss mich einfach ansprechen und dies war hier der Fall.

Der Name vom Autor "Klaus-Jürgen Wrede" hat mir im ersten Moment ehrlich gesagt nichts gesagt. Als ich in der Pressemitteilung dann aber gelesen habe, dass er nebenberuflich auch Spielautor ist und u. a. das Spiel "Carcassonne" aus seiner Feder stammt. 

Dies machte mich dann schon einmal sehr neugierig auf das Buch. Hinzu kommt dann auch noch: Ich habe wohl ein faible für die "ersten" Bücher des Autors/der Autorin. 

Ich habe auch überlegt, wann ich das letzte Mal einen (guten) Thriller gelesen habe. - Dies konnte ich mir ehrlich gesagt gar nicht wirklich beantworten...

Historische Romane lese ich ja auch gerne, daher finde ich es toll, das auch dies irgendwie dabei ist. Es geht schließlich um den Kunstraub aus dem Jahre 1934.

Ob und wie mir das Buch gefallen hat, könnt ihr später in meiner Rezi lesen. 



Die 6. und letzte Station ist dann bei hysterika zu finden.






Kommentare:

  1. Hallo,

    ein toller Beitrag, der mein Interesse an dem Buch noch stärker geweckt hat Mir hat auch der Trailer sehr gut gefallen :D

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und vielen Dank für den Beitrag zur Blogtour! Ich lese sehr gerne Thriller und historische Romane und auch das Thema Kunstraub finde ich sehr interessant und bin mal gespannt wie Deine Rezension ausfallen wird.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen