Donnerstag, 28. November 2013

WANDERBUCH und ÜBERRASCHUNGSBÜCHER


Heute kam das Wanderbuch "Küss mich tödlich" von der Autorin Ruth Adelmann aus dem bookshouse Verlag an. Sie stellt es für eine Notizbuch-Wanderbuch-Aktion auf Lovelybooks zur Verfügung. 

Kurzbeschreibung lt. Amazon:
Zwei verlorene Seelen begegnen sich … Ben, Killer einer geheimen Gemeinschaft, die Menschen mit abnormen Fähigkeiten jagt, bekommt den Auftrag, die junge, zurückhaltende Sarah zu beobachten und zu töten, sollte sie sich als schuldig erweisen. Seine Beobachtungen führen allerdings dazu, dass er sich in sein vermeintlich unschuldiges Opfer verliebt. Als Sarah, die junge Buchverkäuferin, seine Gefühle zu erwidern beginnt, beschließen Bens Auftraggeber Sarahs Beseitigung. Ben rettet Sarah und wird dadurch zum Gejagten. Doch auch Sarah hat ihre Geheimnisse … Romantisch und spannend mit einem Hauch Mystery. 

Auf der ersten Seite vom Notizbuch hat Ruth bereits einen Eintrag verfasst.
Sie hat auch dem Wanderbuch eine persönliche Note gegeben, in dem sie es signiert hat. 



















Auf Lovelybooks gibt den "Ich schenke dir ein Buch"-Thread. Da habe ich von dem Mitglied "Starbucks" von Alyson Noel "Evermore - Die Unsterblichen" aus dem Page & Turner Verlag bekommen. Ich habe mich auch wahnsinnig über die mitgeschickten Leseproben gefreut. Die Ausbeute seht ihr hier:


Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Wahre Liebe ist unsterblich
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?








 1. Leseprobe: 
 "Hühnerhölle" von Herbert Beckmann
Kurzbeschreibung laut Amazon:
"Wilhelm Kock, Besitzer einer Hühnerfarm mit zigtausenden Tieren, liegt erschlagen auf dem Grab seiner ersten Frau. Kommissar Hufeland und Kripo-Azubi Kuczmanik ermitteln in der kleinen westfälischen Gemeinde Vennebeck. Im Grunde hatten alle Dörfler ein Motiv für den Mord, denn ganz Vennebeck stöhnt seit Jahren wegen des Gestanks und der Umweltbelastungen durch die Farm. Jetzt, da Kock tot ist, hoffen alle auf ein Ende der Hühnerhölle . Doch die Apokalypse steht Vennebeck erst noch bevor"
 
2. Leseprobe:
 "Breathe - Gefangen unter Glas" von Sarah Crossan
aus dem dtv Verlag
Kurzbeschreibung laut Amazon:
"Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:
Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...
Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.
Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ..."
 
3. Leseprobe:
 "Strom" von Hannah Dübgen
aus dem dtv Verlag
Kurzbeschreibung laut Amazon:
"Vier Menschen in vier Ländern: Ada aus Berlin hat mit ihrer Freundin Judith einen Dokumentarfilm über das Leben im Gazastreifen gedreht. Judith aber stirbt kurz nach Fertigstellung des Films. Die junge japanische Pianistin Makiko ist nach Paris gezogen und gibt in ganz Europa Konzerte. Als sie erfährt, dass sie ein Kind erwartet, ist sie schockiert. Jason arbeitet für eine amerikanische Investmentfirma. In Tokio soll er den Kauf eines japanischen Traditionsunternehmens organisieren. Der Zoologe Luiz, der in Brasilien aufwuchs, lebt mit seiner jüdischen Frau und den zwei gemeinsamen Kindern in Tel Aviv, will aber weg aus Israel, weil er den politischen Wahnsinn im Land nicht mehr erträgt. Ein Roman in vier miteinander verwobenen Geschichten. Über unsere Gegenwart, über Menschen, die zwischen Kulturen wandeln. Sie alle lieben, trauern, arbeiten, kämpfen wach und voller Sehnsucht um ihr Leben, ihre Zukunft. Hannah Dübgen erzählt bewegend und mit immenser Kraft von Nähe und Ferne, von Fremde, von alten und neuen Grenzen, von dem Strom, der unsere Zeit ist."
 
4. Leseprobe:
 "Der schwarze General" von Tom Reiss
aus dem dtv Verlag
Kurzbeschreibung laut Amazon:
"Alex Dumas (1762 – 1806) war Kind eines in der französischen Zuckerkolonie Saint-Domingue untergetauchten Adligen und einer schwarzen Sklavin. Der adlige Herr kehrte später unter seinem echten Namen und Titel eines Marquis wieder nach Frankreich zurück. Den Sohn ließ er nachkommen. Der junge Mann bekam eine hervorragende Erziehung, wurde ein glänzender Reiter und Fechter und genoss das süße Leben im vorrevolutionären Frankreich. Doch er zerstritt sich mit seinem Vater, legte dessen Namen wieder ab und nahm den seiner Mutter an. Er heiratete eine weiße Französin, mit der er drei Kinder hatte, eines davon der spätere Bestsellerautor Alexandre Dumas d. Ä., und machte eine glänzende Karriere in der Armee, zuletzt als General unter Napoleon. Er wurde schon zu Lebzeiten eine Legende. Das alles war nur möglich, weil das Frankreich des späten 18. Jahrhunderts die erste rasseblinde Gesellschaft der Welt war. Doch dann wurde General Dumas von Napoleon abserviert und starb verarmt und vergessen. Viele Geschichten in den Romanen seines Sohnes gehen auf die wahren Erlebnisse des Vaters zurück."
 
5. Leseprobe:
Kurzbeschreibung laut Amazon:
"Warum um Himmels willen können die Mitglieder ihrer Familie nicht so sein wie alle anderen? Alicja wäre doch am liebsten eine ganz durchschnittliche 15-Jährige. Geht aber nicht, weil Alicjas Mutter Polin ist. Das sagt eigentlich schon alles – wenn man mit polnischen Müttern vertraut ist: Mit absoluter Treffgenauigkeit und pfeilgerade schaffen sie es, zu jeder Gelegenheit das zu tun, was ihren pubertierenden Töchtern wahlweise Scham, Zorn oder blanke Verzweiflung ins Antlitz treibt. Das fängt beim Essen an und hört bei Alicjas Freunden noch lange nicht auf.
In alles mischt sich die Mutter ein. Als Alicja nach einem ihrer neuerlichen Verkupplungsversuche einen Tobsuchtsanfall erleidet und mit Tellern und Koteletts um sich schmeißt - der krönende Höhepunkt einer total verrückten Hochzeit übrigens - , geht ihr ein Licht auf: Nur wer sich wirklich liebt, kann sich so maßlos auf die Nerven gehen."
   
 
Auf Facebook gibt es die Gruppe "Buchüberraschungswurm"-Thread. Da habe ich von einem Mitglied "Reckless - Steinernes Fleisch" von Cornelia Funke aus dem Dressler Verlag geschenkt bekommen. 



 




Kommentare:

  1. Huhu,

    ich bin sehr gespannt was du zu Evermore sagst, da scheiden sich ja die Geister. Ich fand den Auftakt nicht so toll.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ich bin auch schon sehr gespannt :) Das was ich bis jetzt gelesen habe (in einer Leseprobe) hat mich durchaus angesprochen. ;)

      Löschen